Samstag, 1. Januar 1916 – Tanz und Vergnügen in den Wirtschaften, willkommene Gelegenheit für Einbrecher

Einbruch.

In der Goliathgasse [in St.Gallen] fand am Neujahrsabend ein Einbruchdiebstahl statt, wobei dem Diebe 15,000 Fr. an Wertpapieren und 2000 Fr. bar in die Hände fielen. Die betreffende Familie war ausgegangen, und als sie zurückkehrte, begegnete ihr der Dieb mit einer Kassette unter dem Arm im Hausgange. Nichts Böses ahnend, liess man denselben passieren; aber als die Leute zur Wohnung kamen, fanden sie die Türe und den Sekretär erbrochen. Das Signalement des Diebes konnte ziemlich genau festgestellt werden, und schon nach einer Stunde war der Dieb mit dem vollständigen Raube in St.Fiden verhaftet. Der Verhaftete, ein Wipf aus dem Kanton Zürich, ist ein mehrfach vorbestraftes Individuum.

Anzeigen in der Rorschacher Zeitung vom 31. Dezember 1915

Anzeigen aus der Rorschacher Zeitung vom 31. Dezember 1915.

Quellen: Staatsarchiv St.Gallen, P 907 (Text, 03.01.1916, Abendblatt, S. 2) und P 913 (Abbildungen, 31.12.1915)

hinterlasse einen Kommentar