Donnerstag, 6. Januar 1916 – Wer stellt mehr Kadetten, die Real-schüler oder die Kantonsschüler?

Schreiben des Sekretärs des Erziehungsdepartements an den ehemaligen Instruktor des Kadettenkorps St.Gallen:

Kanzlei

6. Jan. 1916.

Herrn Oberst K. Held, in Frauenfeld, a. Kad.-Instr. des Kad.-Korps St.Gallen.

Hochgeehrter Herr!

Auftragsgemäss soll ich Sie bitten, gef. bald mitzuteilen, wieviele Kadetten das St.Galler Korps im Mai 1915, zu Anfang des Schuljahres 1915/16, zählte und ferner wie viele der Realschule u. wie viele der Kantonsschule angehörten.

Diese Zahlen sind sehr wichtig, weil die Kostendeckung durch den Kanton u. die Schulgemeinde St.Gallen jährlich darnach [sic] erfolgt. Der Schulrat verlangt genaue Abrechnung. Die Zahl der Realschüler ist schon lange grösser, als die der Kantonsschüler. Pro 1914 wurde mitgeteilt, es seien 888 Kadetten,

nämlich 479 Realschüler                                                               888 “ [Kadetten]

und 409 Kantonsschüler

Mit vorzüglicher Hochschätzung!

Dütschler, Depart. Sekretär

Gemäss Auftrag.

Im Jahresbericht

stehen die Zahlen nicht.

Kadetten am Jugendfest St.Gallen, 1914 (Fotograf unbekannt) Kadetten am Jugendfest St.Gallen, 1914 (Fotograf unbekannt)

Kadetten am Jugendfest St.Gallen, 1914 (Fotograf unbekannt)

Quellen: Staatsarchiv St.Gallen, KA R.130 B 2 (Copie des lettres, Text) und KA R.130-4f-6-2.2 (Bilder)

hinterlasse einen Kommentar