Torfstreufabrik Oberriet, Briefkopf

Samstag, 22. April 1916 – Die Armee benötigt Torfstreu

Auch die Regierung traf sich an diesem Tag zu einer Sitzung. Sie befasste sich u.a. mit der Fischerei im Walensee (Nr. 994), Massnahmen in der Stickerei-Industrie und speziell mit der Schaffung eines Notstandsfonds (Nr. 996) und mit einer Arbeitszeitverlängerung für die Torfstreufabrik in Oberriet, deren Gesuch mit dringenden Armeelieferungen begründet war (Nr. 981). 

Quellen: Staatsarchiv St.Gallen, ARR B2-1916 (Texte) und ZMH 53/011b (Briefkopf der Torfstreufabrik Oberriet)

 

hinterlasse einen Kommentar