Schloss Oberberg bei Gossau, 1911

Donnerstag, 25. Mai 1916 – Fresken in Schloss Oberberg, Linth-Escher-Feier in Walenstadt, eine Mostausstellung in Flums und ein tödlicher Velounfall

* Gossau. Schloss Oberberg. Die in verschiedenen Blättern erschienene Notiz von der Aufdeckung bedeutender alter Freskomalereien im Schloss Oberberg bei Gossau scheint sich zu bewahrheiten. Dank der Bemühungen des Restaurateurs ist es gelungen, die Freskomalereien teilweise freizulegen. Dieselben sind aber derart unvollständig, dass es wohl schwer sein wird, sie für die Zukunft wertvoll zu gestalten. Im gleichen Schlosse sind unter alten Tapeten vergilbte, aber sonst noch guterhaltene Bruchstücke antiker Schriften zum Vorschein gekommen.

Wallenstadt [sic]. Die für die Schuljugend von Wallenstadt anlässlich des 100. Gedenktages der Eröffnung des Lintkanals in Aussicht genommene Linth-Escher-Feier wurde auf Montag den 29. Mai angesetzt.

Flums. Der landwirtschaftliche Verein Flums gedenkt in nächster Zeit eine lokale Mostausstellung zu veranstalten.

St.Gallenkappel. Ein in Neuhausen bei Schaffhausen wohnhafter Arbeiter namens Eicher, von St.Gallenkappel, fuhr mit seinem Velo an die Arbeit nach Rheinau. Während er in scharfem Tempo die steile Halde gegen die Rheinbrücke hinunter fuhr, muss plötzlich etwas an der Mechanik gefehlt haben oder sonst ein Hindernis eingetreten sein, bei einer Kurve schlug es den Fahrer so unglücklich an die Stützmauer, dass er mit einem schweren Schädelbruch liegen blieb. In den Kantonsspital gebracht, starb er noch gleichen Tages, ohne das Bewusstsein wieder erlangt zu haben.

Quellen: Staatsarchiv St.Gallen, P 907 (Die Ostschweiz, Nr. 122, 25.05.1916, Abendblatt) und W 238/09.12-48 (Ansichtskarte, 1911)

hinterlasse einen Kommentar