Dienstag, 30. Mai 1916 – Schul-, Elektrizitäts- und Auswande-rungsgeschichten im Regierungs-rat

In ihrer Sitzung vom 30. Mai behandelte die Regierung eine ganze Reihe Traktanden aus dem Schulbereich. Es ging dabei um Nachhilfestunden (Nr. 1296), eine Anerkennungsgabe für fünfzigjährigen Schuldienst (Nr. 1297), Bundessubventionen für die öffentlichen Primarschulen (Nr. 1298) und Staatsbeiträge an das Sekundarschulhaus in Wattwil (Nr. 1299), die Schulgemeinde Bütschwil (Nr. 1300) und die evangelische Schulgemeinde Kappel (Nr. 1301).

 Über mehrere Seiten im Protokollband hinweg zieht sich auch der Fall des 1915 in Uganda (damals Britisch-Ostafrika) verstorbenen Gamser Bürgers und Plantagenbesitzers Ernst Lenherr-Stadelmann (Nr. 1303). Ausserdem befasste sich der Regierungsrat mit dem Elektrizitätswerk am Rheintaler Binnenkanal (Nr. 1321) und folgenden Themen:

 

Quellen: Staatsarchiv St.Gallen, ARR B2-1916 (Texte)  und B 001/6-1.5-10 (Bild, ca. 1890-1905)

hinterlasse einen Kommentar