Freitag, 9. Juni 1916 – Erben von Ausgewanderten gesucht

Erbenaufruf.

(Art. 555 ZGB.)

1294) Der am 27. Februar 1825 in Meilen-Mels (Kt. St.Gallen) geborene Josef Fridolin Good, Schuhmacher, Ehemann der Maria, geb. Kuchenmann, ist am 5. April 1861 in St. Antony, Minnesota, (Nordamerika), gestorben. Allfällige Nachkommen desselben werden als Erben von dessen Eltern: Fridolin Good, gestorben am 6. Juli 1864 in Mels, und der Anna Maria Good, geb. Schlegel, gestorben am 14. August 1868 in Mels, sowie von zwei Söhnen derselben, namens Josef Anton Good, gestorben am 1. Dezember 1880 in Mels, und Josef Good, gestorben am 20. September 1907 ebendaselbst, hiermit aufgefordert, sich innert der Frist eines Jahres von dieser Auskündigung an beim Bezirksamt Sargans, in Flums, anzumelden.

Erfolgt bis zum genannten Zeitpunkt, spätestens bis Ende des Monats Juni 1917, keine Anmeldung, so werden die Erbschaften der genannten vier Erblasser den hier bekannten Erben überlassen.

Flums, den 30. Mai 1916.

Bezirksamt Sargans.

[…]

Erbschafts-Antritt und -Verzichtleistung.

1296) Auf den Nachlass des am 30. Januar 1915 in Uganda (Britisch Ostafrika) verstorbenen Hektor Lenherr-Stadelmann, Kaufmann, von Gams, wohnhaft gewesen in St.Fiden, hat das Waisenamt Tablat (unter Zustimmung des Regierungsrates des Kantons St.Gallen) namens des Sohnes Hektor Johann Karl Lenherr Verzicht geleistet.

Dagegen hat Frau Witwe Leonie Lenherr, geb. Stadelmann, in St.Fiden, die Erbschaft unter öffentlichem Inventar angenommen.

Langgasse, den 2. Juni 1916.

Bezirksamt Tablat.

Quellen: Staatsarchiv St.Gallen, ZA 001 (Auszüge aus dem Amtsblatt für den Kanton St.Gallen, 91. Jg., Bd. I, Nr. 23 vom 9. Juni 1916, S. 1023-1024 und S. 1024) und W 283/1-01866 (Bildausschnitt: Wartesaal für Auswanderer im Bahnhof Buchs, 1933)

hinterlasse einen Kommentar