Samstag, 15. Juli 1916 – Das Jugendturnen gibt zu reden

Auszug aus dem Protokoll des Kantonalturnverbands St.Gallen, dessen Vorstand im Kaufmännischen Vereinshaus in St.Gallen tagte:

[…]

VI. Festliche Anlässe.

[…]

c) Am Kantonalen Schwingertag vom 2. Juli a.c. in Rorschach hat als Vertreter des Vorstandes Kessler andemselben [sic] teilgenommen. Derselbe, sowie der Vorsitzende schildern die Arbeit als durchweg gut; ebenso wird auf die vorzügliche Organisation und die dem Turner- und Schwingerwesen in Rorschach durchaus sympathische Haltung der Gemeindebehörden und der Spitzen der Bürgerschaft hingewiesen.

[…]

IX. Weiterer Verkehr mit Behörden, Volk u. Presse.

b) Tobler erstattet einen Zwischenbericht über das Jugendturnen. […] Für diese [gemeint sind Jugendriegen für 12-14jährige Knaben] wäre ein regelmässiger Besuch Bedingung; die Übungen sind möglichst früh anzusetzen. Der Besuch soll mit Wissen und Willen der Eltern geschehen, wie überhaupt [auf] eine Verbindung mit diesen zu achten ist.

[…]

Quellen: Staatsarchiv St.Gallen, Wy 090 (Protokoll) und W 238/10.00-06 (Ausschnitt einer Ansichtskarte des 1886 gegründeten Kantonsschulturnvereins, ca. 1905)

hinterlasse einen Kommentar