Schulwandbild Saatkraehe

Mittwoch, 20. Dezember 1916 – Abschussprämien für Krähen, Elstern und Nusshäher

[…] teilt das Departement mit, es sei seitens der Bezirksämter Werdenberg, Oberrheintal und Unterrheintal berichtet worden, dass der Abschuss während der Sommermonate nicht den gewünschten Erfolg gehabt habe, dass die Krähen, Elstern und Nusshäher immer noch in übergrosser Anzahl vorhanden seien und dass die Gemeinderäte den dringenden Wunsch geäussert haben, es möchte der Abschuss in ähnlicher Weise auch für die Winterszeit gestattet werden, weil bei schneebedecktem Boden der Erfolg ein viel sicherer sein werde.

Unter der Nummer 2926 befasste sich der Regierungsrat damit in diesem Jahr zum zweiten Mal mit Vögeln, die der Landwirtschaft schadeten (vgl. den Beitrag zum 21. Juli 1916). Ausserdem beriet er folgende Geschäfte:

Quellen: Staatsarchiv St.Gallen, ARR B2-1916 (Texte) und ZNA 09/0006 (Auszug aus einem Schulwandbild zum Thema )Saatkrähe, ca. 1900, Verlag Paul Parey, Berlin: Schröder und Kull, Biologische Wandtafeln zur Tierkunde, Tafel 24)

hinterlasse einen Kommentar