kompagnie Soldaten

Dienstag, 10. Juli 1917 – Neuschnee im Engadin

Das Geb.Sch.Bat. 8 (Gebirgsschützen-Bataillon 8) leistete vom 27. Mai bis zum 26. August 1917 Aktivdienst im Engadin. Stationiert war die Truppe in St.Moritz, Pontresina, Ponte, Schuls und auf dem Umbrail.

Am 10. Juli 1917 unternahm die 4. Kompagnie einen Gebirgsmarsch im frischverschneiten Grenzgebiet gegen Italien. Die Tour führte (den Abbildungen im Erinnerungsalbum gemäss) von La Punt durch das Val Chamuera und die zugehörige Fuorcla Chamuera ins Val da Fain auf die Alp Stretta, von dort an die Landesgrenze auf Fuorcla La Stretta, dann zurück ins Val da Fain und auf den Berninapass (oder umgekehrt).

Val ChamueraOriginallegende: Val Chamuera, 10.7.17.

Fuorcla StrettaOriginallegende: Marsch über Fuorcla Stretta 10. Juli 1917

Val da FainOriginallegende: Val del Fain gegen das Livignotal 10.7.17

Val da Fain Bernina

Originallegende: Val del Fain gegen die Bernina 10.7.17.

Nächster Beitrag: 12. Juli 1917 (erscheint am 12. Juli 2017)

Quelle: Staatsarchiv St.Gallen, W 132/2, Seiten 107, 111 (Beitragsbild, Kompagnie auf Passhöhe Casana, 2692 m) und 112

hinterlasse einen Kommentar