Soldatenlieder Büchlein

Mittwoch, 3. Oktober 1917 – Schweizer Soldaten-Lieder

Am 3. Oktober begann die Infanterie-Rekrutenschule V/6 St.Gallen. Sie dauerte bis zum Samstag, 8. Dezember 1917.

Die angehenden Soldaten erhielten ein Liederbüchlein mit 80 Liedtexten, angefangen mit Heimatliedern: Rufst Du mein Vaterland (Nr. 1), O mein Heimatland (Nr. 2), Schweizerpsalm (Trittst im Morgenrot daher …) (Nr. 3) und Heisst ein Haus zum Schweizerdegen (Nr. 4).

Aufgelistet sind zudem diverse Militärlieder wie z.B. Auf, Ihr wackern Kanonier‘!, De Chäreli Mitrailleur, Der Trainsoldat hat’s lustig, Ich bin ein jung Soldat, Roulez Tambours!, Addio la caserma und Ich bin ein junges Schützenblut. Nicht fehlen durfte auch Willst Du dein Dienstbüchlein zerreissen.

Daneben findet sich eine ganze Reihe Volkslieder wie Es Burebüebli mahn I net, Es wot es Fraueli z’Märit ga, Im Aargau sind zwei Liebi, ’s Ramseiers wie ga grase oder Le ranz des vaches und Quatter [Quattro] cavai che trottano.

Als letztes ist das Landsgemeindelied abgedruckt: Alles Leben strömt aus dir.

Quellen: Staatsarchiv St.Gallen, Bro I 189 und Schweizerisches Militäramtsblatt 1917, S. 184 (freundliche Mitteilung betreffend Beginn und Dauer der Rekrutenschulen von Manuel Bigler, Stv. Chef Forschungsdienst, Bibliothek am Guisanplatz, Bern)

hinterlasse einen Kommentar