Mittwoch, 10. Mai 1916 – Mit vollem Einsatz: Fussballspielen im Hof Oberkirch in Kaltbrunn

Das Landerziehungsheim Hof Oberkirch in Kaltbrunn war eine von verschiedenen reformpädagogischen Schulen mit Internatsbetrieb, die in der Schweiz zwischen 1900 und 1930 eröffnet wurden.

Heute endlich war der grosse Tag. Der kleine, nunmehr vergrösserte flotte Fussballplatz wurde eingeweiht. In guter Marschordnung kamen die Mitglieder des Fussballklubs auf den Platz, wo sie lebhaft begrüsst wurden. „Tschicco“ trommelte aus Leibeskräften, allerdings nicht ganz im Takt, was aber der allgemeinen Begeisterung keine Einbusse tat. Der Präses hielt eine Rede. Hierauf gab es verschiedene Matches. Auch die Nichtfussballer zeigten ihr Können in zwei Wettspielen zum Vergnügen Aller. Es gab dann einen gemütlichen Vesper, nachher verschiedene Spiele und zum Schluss ein lustiges, erfrischendes Bad [im schuleigenen Swimmingpool].

Fussballspielen

Die Bilder stammen aus einem Fotoalbum im Archivbestand zum Hof Oberkirch. Durch das Aufkleben haben die Fotos im Lauf der Zeit Schaden genommen, so dass sie heute alle leicht gewellt sind (vgl. glänzende Stellen) und deshalb nicht mehr optimal eingescannt werden können.

Quelle: Staatsarchiv St.Gallen, W 127 (Hof-Zeitung, herausgegeben im Land-Erziehungsheim Hof Oberkirch unter der Leitung von Anton Blöchlinger, Nr. 7, Juli 1916, Auszug aus der Trimesterchronik, April-Juli 1916, S. 12; Fotoalbum)

hinterlasse einen Kommentar