Sonntag, 9. Juli 1916 – Der Arbei-tersekretär in den Ferien (Teil 6): Er besucht die Messe in Flüeli und gründet einen Arbeiterinnen-verein

Josef Scherrer befand sich immer noch in Flüeli in der Innerschweiz, wo er zusammen mit einem Kollegen einige Tage Ferien verbrachte.

Er notierte sich im Tagebuch:

Morgens gehe ich in der Kapelle zum Flüeli zum Gottesdienst.

In dem Gebäude denke ich an meine Gattin und meine Kinder. Möge Gottes Segen ihnen walten.

Bremgarten. Katholische Arbeiterinnen. 1. Gründung.

Ich gründe mit 15 Arbeiterinnen den Arbeiterinnenverein, indem die Arbeitslosenkasse sofort obligatorisch erklärt wird.

Auch der Kirchen- und Porträtmaler Franz Vettiger (1846-1917) aus Uznach befasste sich mit Niklaus von Flüe (vgl. Beitragsbild). In einem ca. 1917 entstandenen Seitenaltargemälde für die Wallfahrtskapelle Mariä Heimsuchung in Freienbach (Gemeinde Oberriet SG) ist der Heilige mit einer Christusvision zu sehen.

Quellen: Staatsarchiv St.Gallen, W 108/1 (Tagebuch) und ZOA 001/6.425 (Altargemälde)

 

hinterlasse einen Kommentar