Freitag, 15. September 1916 – Das Volkswirtschaftsdepartement kauft Haferflocken

Beschaffung von Haferflocken: Krediterteilung

Auf Bericht und Antrag des Volkswirtschaftsdepartements wird diesem zur Beschaffung von Haferflocken, die momentan vom Bunde waggonweise bezogen werden können, eventuell auch noch weiterer notwendiger Lebensmittel, die von den Kantonen bezogen und als Vorräte angelegt werden können, der erforderliche Kredit, der einstweilen nicht begrenzt wird, erteilt.

Protokollauszug an das Volkswirtschaftsdepartement.

Protokollauszug an das Finanzdepartement zuhanden der Staatskassaverwaltung.

Quellen: Staatsarchiv St.Gallen, ARR B 2, 1916/2111 (Auszug aus dem Protokoll des Regierungsrates des Kantons St.Gallen) und ZMH 61/011 (Briefkopf der Teigwarenfabrik Egloff & Cie. von 1907. Die Firma hatte später auch Haferflocken im Angebot.)

 

hinterlasse einen Kommentar